Am Sonntag, dem 31. Januar 2016, gibt es im Evangelischen Gemeindezentrum Eichwalde, Stubenrauchstraße 19, ein Benefiz-Kammerkonzert zugunsten der Überlebenden politischer Repressionen in der Sowjetunion. Beginn ist um 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Das Kammermusikensemble „Memorial St. Petersburg“ trat bereits mehrere Male in unterschiedlichen Besetzungen in Eichwalde auf. In diesem Konzert spielen Tatjana Kozub (Violine), Elisabeth Starseva (Viola), Denise Akchurina (Cello), Daria und Fjodor Abaza (Klavier) Werke von Bach, Mozart, Schubert, Mahler, Fauré Rachmaninov und Schostakowitsch.

Die jungen, hoch qualifizierten Musiker spielen ohne Gage; die Spenden sind bestimmt für die soziale Arbeit von Memorial St. Petersburg, der Menschenrechts- und Selbsthilfeorganisation ehemaliger Verfolgter in der Sowjetunion.

Weitere Information zu Memorial: www.memorial.de