Konzert des Universitäts- und Studentenchores Jena

Unter Leitung von Ines Kaun stellt der Chor sein diesjähriges Programm „Ein englischer Sommer“ vor.

 

Musikalisch begibt sich der Chor auf eine weit gefasste Reise: Unter dem Titel „Ein englischer Sommer“ vereinigt das Programm Werte von Thomas Tallis und Henry Purcell, dem Großmeister des englischen Barocks, in einem Bogen mit Werken der Romantik von Mendelssohn Bartholdy und Brahms, aber auch den modernen „Three motets“ von Knut Nystedt. Der Chor reist also im übertragenen Sinne einmal über den Kontinent: England, Deutschland, Norwegen und springt für Eric Whitacres „Lux aurumque“ sogar über den Atlantik. Das Motiv des Reisens zeigt sich in der Auswahl der Werke sehr deutlich.

 Der Studentenchor der FSU Jena ist ein Chor aus mehr als 80 Studierenden, die sich wöchentlich einmal mit Begeisterung treffen und unter Anleitung von Ines Kaun musizieren. Der Chor ist vollständig selbstverwaltet, von der Organisation der Noten bis zur Ausrichtung einer Sommerreise – alles ehrenamtlich von Studierenden getragen. Der Chor ist eine starke Solidargemeinschaft. Nur so wird es möglich, die Sommerreise sowohl als Konzert- als auch als Ferienreise in Kombination zu verstehen. Für die Dirigentin Ines Kaun (21) ist diese Reise ein besonderes Erlebnis – so gastiert sie mit dem studentenchor zum ersten Mal seit ihrem Antritt in ihrer Heimat.
Der Eintritt zum Konzerten ist frei, allerdings bitte der Chor um Spenden, damit die Sommerreise auch finanziert werden kann.

www.studentenchor.de