Gesprächskreis

 

Wann und Wo?

Die aktuellen Termine sind im Gemeindebrief zu finden.

Oliver Strübing, Archivar beim Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU), der uns bereits im November 2018 von seiner Arbeit berichtete, wird uns am 2. April durch die „Stasi-Stadt“ des ehemaligen Dienstkomplexes des MfS führen.

Beginn: 14 Uhr, Treffpunkt: MfS-Archiv, Foyer im Haus 7, Dauer: ca. 2 Stunden.
Verkehrsanbindung: ab Eichwalde bis S-Bhf. Frankfurter Allee / Umstieg in U-Bahnlinie U 5, Ausstieg: Magdalenenstraße

Seit Januar ist Brayan Cárdenas Vikar in unseren Sprengelgemeinden. Seine Heimat ist Peru. Über längere Aufenthalte in Buenos Aires und Rom kam er nach Berlin, wo er Gemeindepädagogik studierte. Am Donnerstag, 20. Februar, 19 Uhr, wird Vikar Cárdenas im Gemeindehaus über seinen Werdegang erzählen und dabei über die Kirche in Peru berichten. Wir freuen uns, dass Herr Cárdenas bei uns ist. Mit ihm erwarten uns viele interessante Begegnungen und Erfahrungen.

Ökowelle, Müsli und Fitness – Broiler, Trabbi und HO: Zwei Welten vermischen sich. In diesem Gesprächskreis am 21. November, 19 Uhr, wollen wir mit unseren eigenen Geschichten
dem großen Ereignis vor 30 Jahren nachspüren, wollen von Hoffnungen und Enttäuschungen erzählen. Schön wäre es, wenn jeder/jede einen kleinen Gegenstand der Erinnerung an diese
besondere Zeit mitbringt.

Am Donnerstag, 19. September, 19 Uhr, gibt es einen Gesprächskreis zur Erinnerung an die friedliche Revolution.
Pfarrer Dr. Werner Krätschell war Ende der 80er-Jahre als Superintendent für 24 evangelische Kirchengemeinden im Norden Ost-Berlins verantwortlich. Im Pfarrhaus trafen sich Oppositionelle: Künstler, Intellektuelle, Kirchenleute – das Haus war Treffpunkt der demokratischen Opposition und der friedlichen Revolution, auch die Stasi war immer in der Nähe.