Alljährlich, wenn die Tage kürzer werden, sucht der Gemeindekirchenrat nach geeigneten vier, fünf Meter hohen „Kandidaten“ für den Weihnachtsbaum neben dem Altar für die Festtage. Das Gemeindebüro freut sich über Ihren Anruf.

Seit vielen Jahren eröffnen die Eichwalde Chöre am Nachmittag des 1. Advents mit einem gemeinsamen Konzert in unserer Kirche die Adventszeit. Wie so vieles andere muss auch dieses Konzert in diesem Jahr ausfallen!

Am 11.11. ist Martinstag, den wir in diesem Jahr Corona-bedingt anders feiern werden als gewohnt: Am 11.11. wollen
wir uns um 16.30 Uhr auf dem Romanusplatz vor der katholischen Kirche treffen. Wir werden dort eine kleine
Andacht zum heiligen Martin feiern, werden Lieder singen. Auf den üblichen Umzug und das Teilen der Martinshörnchen
müssen wir verzichten!
Aber die Laternen werden leuchten und es wird eine schöne Stunde für alle Kinder und Eltern, für Groß und Klein, die herzlich eingeladen sind!

Wo sind unsere Toten? – Unter dieser Frage wollen wir am Donnerstag, 5.11., 19 Uhr, im Gemeindehaus zum
Gesprächskreis zusammenkommen.
Es sind nicht nur die Kinder, die so fragen, wenn sie mit dem Sterben von Menschen konfrontiert sind. Auch in uns Erwachsenen regt sich diese Frage nach dem Wo, dem Ort unserer Verstorbenen. Was können wir sagen? Was können wir wissen? Was glauben wir?
Wenn Sie diese Fragen auch bewegen, oder wenn Sie Antworten dazu haben, kommen Sie und lassen Sie uns miteinander darüber sprechen!
Auf den Abend freuen sich Sup.i.R. Szymanski und Pfn. Leu

musikalischeandacht2020

Seit Juli gibt es jeden Mittwoch um 18 Uhr Orgelmusik. Kirchenmusiker Peter Aumeier lädt die Gemeinde zu einer besinnlichen Stunde in die Kirche ein.

Liebe Gemeinde, auch für die Monate Oktober und November gelten die Abstand- und Hygieneregeln.
Der GKR hat einen neuen Hygieneplan für unsere Gemeinde erarbeitet, der bindend für alle Veranstaltungen ist! Der Hygieneplan hängt im Gemeindehaus und in der Kirche aus.

Am Freitag, 6. März, 17 Uhr, wird in der katholischen St. Antonius-Kirche der Ökumenische Weltgebetstag gefeiert. Den Gottesdienst haben in diesem Jahr Christinnen aus Simbabwe erarbeitet.
Die zentrale Bibelstelle ist die Heilung des Kranken am Teich von Bethesda (Johannes 5, 2 – 9 a). Darin befähigt Jesus einen Menschen gesund zu werden, indem er etwas tut für die Veränderung, die Gott ihm anbietet. Diese Aufforderung gilt allen. Damit auch wir fähig werden etwas für die Veränderung zu tun, rufen die Frauen aus Simbabwe uns zu: „Steh auf, nimm deine Matte und geh!“

Liebe Faschingsfreunde, ein neues Jahr hat begonnen und der Fasching rückt in greifbare Nähe. Am Freitag, 21.Februar, wollen wir ab 19 Uhr im Gemeindehaus Eichwalde (Stubenrauchstr. 19) Fasching feiern. Wer dazu Lust hat, ist ganz herzlich willkommen. Das Motto in diesem Jahr lautet: Eine Seefahrt, die ist lustig.