Lange haben Orgelfans auf eine extra CD unserer Parabrahm-Orgel warten müssen. Zwar gibt es immer schon Konzertmitschnitte auf CD, aber eine, die die Orgel mal so richtig vorstellt, hatten wir bisher noch nicht. Dem Kulturmanager, Juristen und Musiker Dr. Ulrich Eckhardt ist es zu verdanken, daß dieser Mix aus seinen Eichwalder Konzerten von 2011, 2012 und 2013 nun vorliegt. Gemeinsam mit Harald Janz, der fast alle Orgelkonzerte mitgeschnitten hat, haben beide die Stücke ausgewählt.

Es sind Werke von Franz Liszt, Louis Lewandowski, Théodore Dubois, Josef Gabriel Rheinberger, Sigfrid Karg-Elert u.a. Sie alle sind Komponisten aus der Zeit, in die unsere Orgel einzuordnen ist – die Zeit des spätromantischen Orgelbaus. Bewußt wählte Dr. Eckhardt Stücke aus, die das Typische des einzigen noch erhaltenen und überhaupt einzigartigen Instruments dieser Art erkennen lassen: die Hochdruckpfeifen und das eingebaute Harmonium. Der Erfinder Paul Schmidt wollte mit diesem sog. Dominator-Orgelsystem quasi das Spiel eines ganzen Orchesters nachahmen. Hätten die o.g. Komponisten die Eichwalder Parabrahm-Orgel gekannt - es gab anfangs noch zwei weitere Orgeln dieser Bauart - wären sie mit Sicherheit nach Eichwalde für ein Konzert gekommen. Das haben uns Fachleute und Organisten bestätigt. In einem Booklet zur CD beschreibt Dr. Eckhardt das einzigartige Instrument: „Der Klang von 1908 konnte nach der aufwendigen exzellenten Restaurierung durch die Orgelbauwerkstatt Christian Scheffler aus Sieversdorf 2002 wieder authentisch erlebbar gemacht werden.“ Auch unser Eichwalder Kirchenmusiker Peter Aumeier kommt zu Wort.

Nun gibt es also diese CD. Sie kann über unser Büro bestellt werden oder man kann bei Konzerten in der Kirche danach fragen. Der Preis beträgt 12,- €. Der Großteil der Einnahmen aus dem Verkauf kommt der Eichwalder Kirchenmusik zu Gute.

Zusätzliche Informationen